Lenovo Garantien & Abwicklung

1. Basisgarantie

2. CRU (Customer Replaceable Units)

3. Defekt bei Ankunft "Defective On Arrival, DOA)

4. Internationaler Garantie-Support

5. Standardgarantie-Servicelevel für Lenovo Think Produkte

6. Standardgarantie-Servicelevel für Produkte der Marken Lenovo und Idea

7. Garantieverlängerungen und -erweiterungen

8. Garantieservice für versiegelten Akku

9. Premier Support

10. Lenovo Services Premium Support

11. Unfallschutz (Accidental Damage Protection, ADP)

12. Einbehalten der Festplatte (Keep Your Drive, KYD)

13. Online-Daten-Backup (Online Data Backup, OLDB)

14. Lenovo Services Registrierung

15. Nutzung von Lenovo Services

16. Endbenutzerverzeichnis

17. Häufig gestellte Fragen zur Garantie

Übersicht über Lenovo Services

1. Basisgarantie

Alle Lenovo Hardwareprodukte werden mit einer Basisgarantie ausgeliefert, die ein wichtiger Teil der Systemspezifikation ist. Lenovo bietet den Kunden eine Herstellergarantie, die Material- und Ausführungsfehler abdeckt, sofern das Produkt entsprechend seinem Verwendungszweck genutzt wird. Die Dauer und das Servicelevel sind für die einzelnen Gerätetypen festgelegt; ein Downgrade ist nicht möglich.

Der Zeitraum der Basisgarantie beginnt einen Tag nach dem Erstellungsdatum (Nachweis des Kaufdatums). Dies kann auf Anfrage und durch Vorlage des Kaufbelegs geändert werden*. Mit der Basisgarantie werden Ersatzteile und Arbeitszeit für einen bestimmten Garantiezeitraum abgedeckt, in der Regel bei Produkten der Marke Lenovo Think drei Jahre und bei Produkten der Marken Idea und Lenovo ein oder zwei Jahre. Die Dauer der Garantieverlängerung oder -erweiterung beträgt bei Hardware der Marke Lenovo Think maximal fünf Jahre und bei Hardware der Marken Idea und Lenovo drei Jahre.

Garantie für interne und externe Optionen

Interne Optionen: Für Optionen, die innerhalb eines Systems installiert sind, wird die Garantie des jeweiligen Systems übernommen. Falls die Basisgarantie der Option einen längeren Zeitraum umfasst als die verbleibende Garantielaufzeit des Systems, gilt für die Option die Optionsgarantie. Zu den internen Optionen zählen unter anderem folgende: SATA- und SAS-Festplatten, optische Laufwerke, Arbeitsspeicher, Prozessoren und Grafikkarten.

Externe Optionen: Optionen, die sich nicht innerhalb eines Systems befinden, sondern extern sind, haben eine eigene Garantie. Für diese wird die Garantie des jeweiligen Systems NICHT übernommen. Zu den externen Optionen zählen beispielsweise folgende: USB-Speichergeräte, Ultrabases, Docking-Stationen, Portreplikatoren, Tastaturen, Mäuse, Lenovo ThinkPad Akkus, Videokabel und Dongles.

Was wird von der Lenovo Standardherstellergarantie abgedeckt?

Lenovo verwendet bei der Herstellung von Systemen und Equipment nur Komponenten von höchster Qualität. Jeder Defekt, der aufgrund eines Gerätefehlers bei normalem Gebrauch auftritt, fällt unter die Garantie. In der Lenovo Gewährleistung werden die Verpflichtungen von Lenovo unmissverständlich dargelegt.

Was wird nicht von der Lenovo Standardherstellergarantie abgedeckt?

Die Garantie der Lenovo Produkte gilt nicht für Folgendes:
• Ununterbrochenen oder fehlerfreien Betrieb eines Produkts;
• Verlust oder Beschädigung von Daten;
• Alle Softwareprogramme, ob mit einem Produkt bereitgestellt oder nachträglich installiert;
• Schäden, die auf Missbrauch, Unfall, Änderung, nicht geeignete physische oder Betriebsumgebungen, Naturkatastrophen, Überspannungen oder unsachgemäße Wartung durch den Endbenutzer zurückzuführen sind;
• Produkte von Drittanbietern, einschließlich solcher, die von Lenovo auf Kundenanforderung beschafft und bereitgestellt oder in das Lenovo Produkt integriert wurden;
• Sämtlicher technischer oder anderweitiger Support, wie z. B. Hilfe bei Fragen zur Anwendung sowie zur Produkteinrichtung und -installation;
• Entfernung oder Veränderung der Kennzeichnungsetiketten auf dem Produkt oder Teilen davon;
• Schäden am LCD-Panel aufgrund von unverhältnismäßiger Krafteinwirkung oder eines Sturzes;
• Kratzer an (verkleidenden) Teilen;
• Verziehung, Verformung oder Farbveränderung bei Verkleidungen;
• Kunststoffteile, Verriegelungen, Pins oder Anschlüsse, die aufgrund von übermäßiger Krafteinwirkung gerissen oder gebrochen sind;
• Schäden, die durch Verschütten von Flüssigkeiten im System entstehen;
• Schäden aufgrund des unsachgemäßen Anschließens eines Geräts oder Kabels an einen E/A-Anschluss oder die Installation eines inkompatiblen Geräts oder Kabels;
• Nicht sachgerechter Einbau einer Festplatte oder Verwendung eines optischen Laufwerks;
• Beschädigte oder verbogene Entriegelungstaste;
• Durchgebrannte Sicherungen beim Anschließen eines nicht unterstützten Geräts;
• Vergessenes Computer-Kennwort (sodass der PC nicht mehr nutzbar ist);
• Verwendung eines falschen Netzteils für den Anschluss des Notebooks.

2. CRU (Customer Replaceable Units = durch den Kunden austauschbare Funktionseinheiten)

Bei dem Service CRU (Customer Replaceable Unit, durch den Kunden austauschbare, Funktionseinheit) sendet der Service-Provider die CRUs auf seine Kosten zur Installation an unsere Kunden. Die CRU-Informationen sowie Anleitungen zum Austausch werden mit dem Produkt geliefert und jederzeit auf Anfrage von Lenovo bereitgestellt.

Vom Kunden einfach selbst installierbare CRUs werden als „Self-Service CRUs“ bezeichnet. CRUs, für die technische Kenntnisse und Tools erforderlich sind, heißen „Optional-Service CRUs“. Die Installation von Self-Service CRUs obliegt den Kunden. Sie können anfragen, ob ein Service-Provider die Optional-Service CRUs gemäß einem anderen Garantieservice, der für dieses Produkt gilt, installiert.

Möglicherweise kann eine Garantieerweiterung erworben werden, mit der alle Self-Service CRUs für den Kunden installiert werden. Diese Erweiterung wird als technische Installation von durch den Kunden austauschbare Funktionseinheiten (Tech Install CRU oder TICRU) bezeichnet. Weitere Details zu diesem Service finden Sie unter dem Punkt Standardgarantie-Servicelevel für Lenovo Think Produkte.

Eine Liste der CRUs und Anleitungen zu deren Installation finden Sie in den mit Ihrem Produkt gelieferten Unterlagen oder unter support.lenovo.com/partslookup.

Unter Umständen werden Kunden aufgefordert, eine defekte CRU zurückzusenden. Falls eine Rücksendung erforderlich ist, werden diesbezügliche Anweisungen, ein Rücksendeetikett und eine entsprechende Verpackung zusammen mit der Austausch-CRU versendet. Kunden kann die Austausch-CRU in Rechnung gestellt werden, sofern Lenovo die defekte CRU nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Empfang der Austausch-CRU erhält.

3. Defekt bei Ankunft "Defective On Arrival, DOA)

Folgende Schritte sind in dem Fall, dass ein Gerät defekt beim Kunden ausgeliefert wird (Defekt bei Ankunft auszuführen:

Melden Sie sich so schnell wie möglich telefonisch beim Lenovo Front Office:
• Die örtlichen Telefonnummern können hier aufgerufen werden: http://support.lenovo.com/supportphonelist
• Der Meldezeitraum für Geräte, die bei der Ankunft defekt sind, ist unterschiedlich. Meist sind es 14 Werktage für Consumer Business und sechs Werktage für Commercial Business (vom Kaufdatum bis zum Datum der DOA-Meldung).

Im Front Office erfolgen eine Standardproblembestimmung und eine Überprüfung des DOA-Zeitraums, um sicherzustellen, dass das vom Kunden gemeldete Problem vom DOA-Verfahren abgedeckt wird und innerhalb des DOA-Meldezeitraums ist. Nach der Bestätigung, dass das Gerät für die Lenovo DOA Richtlinie qualifiziert ist, schlägt der Callcenter-Mitarbeiter dem Kunden eine Reparatur des DOA-Systems vor, da dies die schnellste Lösung zur Fehlerbehebung des potenziellen DOA-Geräts ist.

• Wenn der Kunde einer Reparatur des DOA-Systems zustimmt, wird die Reparatur wie üblich ausgeführt.

Wünscht der Kunde einen Austausch oder eine Erstattung des Geräts, wird er an die Verkaufsstelle verwiesen und muss dort das vom Callcenter erhaltene Lenovo Services Protokoll mit der Bestätigungsnummer für den DOA-Zeitraum (Lenovo Services Protocol: DOA Period Confirmation Number) abgeben. Die Verkaufsstelle unterzieht das DOA-Gerät einer physischen Überprüfung, bevor der Kunde ein Austauschgerät oder eine Erstattung erhält.

• Der Verkaufsstelle steht es frei, die betreffende DOA-Hardware zusammen mit der Bestätigungsnummer für den DOA-Zeitraum bei ihren eigenen Point of Sales (Händler/Distributoren) zu reklamieren.
• Wünscht der Lenovo Business Partner eine Erstattung des Geräts, erhält er das Lenovo Services Protokoll mit der Bestätigungsnummer für den DOA-Zeitraum (Lenovo Services Protocol: DOA Period Confirmation Number, DPCN) vom Front Office/Callcenter. Anschließend wird das Lenovo Standardverfahren für Erstattung des Kaufpreises ausgeführt und das Zertifikat mit der Bestätigung des DOA-Zeitraums beigefügt.
• Nach Annahme der Reklamation holt unser Service-Provider für Logistik die DOA-Geräte vom Partner ab und die Kundengutschrift wird mit Buchung der abgeholten DOA-Geräte in den Lenovo Bestand ausgestellt.

Umfang

Das hier beschriebene Verfahren gilt für das westeuropäische Festland; die verbleibenden EMEA-Prozesse können je nach örtlich geltenden Gesetzen und Geschäftsvereinbarungen abweichen. Wenn Kunden die Lenovo Front Office-Telefonnummer für das jeweilige Land anrufen, werden sie über das geltende DOA-Verfahren informiert. Für eine Erläuterung des internen Prozesses steht das lokale Servicebereitstellungsmanagement zur Verfügung.

DOA-Voraussetzungen und -Anforderungen

• Vom Callcenter übermittelte Bestätigungsnummer für den DOA-Zeitraum (DOA Period Confirmation Number, DPCN)
• Kaufbeleg im Original (bei B2B – Rechnung) erforderlich
• Reklamierte DOA-Hardware in Originalverpackung (mit allen enthaltenen Komponenten und Zubehör)
• Unbeschädigte Verpackung der DOA-Hardware (während des Transports)
• Bestätigter Hardwarefehler (siehe Backup für detaillierte technische Daten)
• DOA-Schaden ist kein Endbenutzerfehler

DOA-Ausschlüsse

• Weiterverkauf des Produkts
• Missbrauch (z. B. Fehler wird durch Änderung der ursprünglichen Hardwarekonfiguration verursacht)
• Softwarefehler
• Kompatibilitätsprobleme (z. B. mit dem Drucker)
• Fehlende oder falsche Teile/Zubehör
• Fehler/Probleme im Zusammenhang mit Zubehör wie z. B.:

    – CDs/DVDs, Disketten
    – Eingabegeräte (Maus, Mikrofon, Ohrhörer, Desktop-Tastatur)
    – Desktop-Bildschirm
    – Desktop-Lautsprecher

• Sonstige Situation außerhalb des Garantieumfangs

4. Internationaler Garantie-Support

Um die Kundenfreundlichkeit international zu verbessern, bietet Lenovo zwei Garantieprogramme für den weltweiten Support von PCSD Produkten an: • Internationale Garantieleistungen • Internationale Garantieerweiterung

Internationale Garantieleistungen

Mit den internationalen Garantieleistungen (International Warranty Service, IWS) können Kunden, die mit einem entsprechend qualifizierten Lenovo Produkt verreisen oder dessen Standort verlegen, in sämtlichen Ländern, in denen unsere Produkte verkauft und gewartet werden, eine Garantieleistung erhalten. Die internationalen Garantieleistungen decken den Abhol- und Zustellservice per Kurier sowie Vor-Ort-Servicereparaturen ab. Garantieangebote wie Unfallschutz (Accidental Damage Protection, ADP), Einbehalten der Festplatte (Keep Your Drive, KYD) oder Garantieverlängerung für versiegelten Akku (Sealed Battery Warranty Extension, SBTY) werden von den internationalen Garantieleistungen nicht abgedeckt. Dieses Programm ist für Lenovo Think PCSD Produkte und ausgewählte Notebooks der Marken Idea und Lenovo verfügbar.

Der Garantiezeitraum basiert auf der Garantie, die im Ursprungsland erworben wurde. Die Art des bereitgestellten Service (z. B. Abhol- und Zustellservice per Kurier, Reparatur nach Einlieferung durch Kunden, Vor-Ort-Reparatur) im serviceerbringenden Land kann sich jedoch von der Methode in dem Land, in dem das Gerät gekauft wurde, unterscheiden. Die Serviceverfahren können von Land zu Land variieren und einige Services und/oder Teile sind möglicherweise nicht in allen Ländern verfügbar.

Der Service ist kostenlos, allerdings können in einigen Ländern zum Servicezeitpunkt Gebühren und Einschränkungen vorhanden sein. In bestimmten Ländern ist vor der Erbringung der internationalen Garantieleistungen eine zusätzliche Dokumentation erforderlich. Dies kann z. B. ein Kaufnachweis oder ein Einfuhrnachweis sein. Ob die internationalen Garantieleistungen möglich sind, hängt vom Gerätetyp ab. Möglicherweise können in einigen Ländern nicht alle Modelle eines bestimmten Gerätetyps bedient werden.

Für welche Lenovo Think Systeme und Systeme der Marke Lenovo die internationalen Garantieleistungen in Frage kommen, können Sie unter http://support.lenovo.com/gb/en/iwslookupthink und http://support.lenovo.com/gb/en/iwslookupidea prüfen (für weitere Details zum spezifischen System halten Sie die Produktinformationen bereit).

Internationale Garantieerweiterung

Mit dem Serviceangebot der internationalen Garantieerweiterung (International Service Entitlement, ISE) werden Unfallschutz (Accidental Damage Protection, ADP), Einbehalten der Festplatte (Keep Your Drive, KYD) und Garantieerweiterung für versiegelten Akku (Sealed Battery Warranty Extension, SBTY) um die internationale Abdeckung erweitert. Dieses Programm können Sie für Lenovo Think Notebooks, Desktop-Computer und Workstations kaufen.

Die internationale Garantieerweiterung kann auch für bereits erworbene Pakete verkauft werden (bis zu fünf Jahre Gesamtlaufzeit, abhängig vom Gerätetyp), jedoch muss dieser Zeitraum mit der Laufzeit der Garantieerweiterung übereinstimmen. Die internationale Abdeckung entfällt mit Ablauf der Erweiterungen und der Garantie.

Durch den Kauf einer einzelnen internationalen Garantieerweiterung erhält der Kunde die internationale Abdeckung für alle drei Erweiterungen – Unfallschutz (Accidental Damage Protection, ADP), Einbehalten der Festplatte (Keep Your Drive, KYD) oder Garantieverlängerung für versiegelten Akku (Sealed Battery Warranty Extension, SBTY). Beachten Sie, dass die eigentlichen Erweiterungen nicht im Angebot der internationalen Garantieerweiterung enthalten sind.

Die internationale Garantieerweiterung ist für die weltweite Gültigkeit (einschließlich China) konzipiert worden und löst ein großes Problem für unsere Verkaufsteams und unsere Kunden. Beachten Sie, damit der Service in einem Land anerkannt werden kann, muss der Service dort verfügbar sein und verkauft werden. Durch die Abdeckung der internationalen Garantieerweiterung sind nicht automatisch alle Services in allen Ländern verfügbar.

5. Standardgarantie-Servicelevel für Lenovo Think Produkte

Mail-In-Service

Der Mail-in-Service deckt alle elektrischen Teile ab; der Kunde muss das Produkt auf eigene Kosten und auf eigenes Risiko zur Reparatur an eine entsprechende Lenovo Einrichtung schicken. Lenovo ist für die Produktrücksendung verantwortlich, außer dies ist vom Service-Provider anders festgelegt worden.
In EMEA ist dieses Servicelevel außerhalb der westeuropäischen Länder verfügbar.

Einlieferung durch Kunden (Customer Carry-In, CCI)

Im Rahmen der Einlieferung durch Kunden wird das Produkt in einem bestimmten Servicecenter repariert oder ausgetauscht. Die Kosten und Haftung für die Einlieferung trägt der Kunde. Nach Reparatur oder Austausch wird das Produkt an einer benannten Abhol-/Abgabestation (Pick-Up/Drop-Off, PUDO) zur Abholung bereitgestellt.
In EMEA ist dieses Servicelevel in Israel und außerhalb der westeuropäischen Länder verfügbar.

Abhol- und Zustellservice per Kurier (2-stufiges Collect & Return)

Mit dem Abhol- und Zustellservice per Kurier (früher Depot) wird das Produkt in einem bestimmten Servicecenter repariert. Die Versandkosten trägt der Service-Provider. Der Kunde muss das Produkt den Transport verpacken. Das Produkt wird von einem Kurier abgeholt und zu einem bestimmten Reparaturzentrum gebracht. Nach Reparatur oder Austausch veranlasst der Service-Provider auf eigene Kosten die Rücklieferung des Geräts an den Abholstandort. Der Kunde ist jedoch für die Installation und Überprüfung des neuen Systems verantwortlich.
Dieses Servicelevel ist in Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Portugal, Spanien, Schweiz, Schweden und Großbritannien verfügbar.

Express-Abhol- und Zustellservice per Kurier

Beim Express-Abhol- und Zustellservice per Kurier (früher Express-Depot) wird der standardmäßige Lenovo Abhol- und Zustellservice per Kurier mit einer Bearbeitungszeit von sechs Werktagen auf eine schnellere Reparatur innerhalb von drei Werktagen erweitert. Wenn der Kunde sein Gerät über unseren Logistikdienstleister an Lenovo geschickt hat, gibt Lenovo die Garantie, dass der Kunde das reparierte System am dritten Werktag zurückbekommt.
Den Express-Abhol- und Zustellservice per Kurier können Sie als Erweiterung für Lenovo Think Notebooks und Tablets erwerben, die in Österreich, Deutschland, Irland und Großbritannien verkauft werden.

Vor-Ort-Service

Lenovo führt eine erste Problembestimmung remote durch. Der Kunde ist angehalten, während der Problembestimmung und den möglicherweise von Lenovo angeforderten Tests mit einem Ansprechpartner des Lenovo Reparaturservices zusammenzuarbeiten. Das Ziel dieser Übung besteht darin zu ermitteln, ob das Problem remote behoben werden kann oder von der Umgebung beeinträchtigt wird.

Sofern mit dieser Problembestimmung festgestellt wird, dass das überprüfte Lenovo Gerät fehlerhaft ist und nicht ordnungsgemäß funktioniert, besucht ein Servicetechniker den Kundenstandort – außer das Problem lässt sich mit einer CRU oder einem Software-/BIOS-/Microcode-Update lösen.

Das Datum und die Uhrzeit für den Vor-Ort-Termin werden gemeinsam abgesprochen. Lenovo wird das fehlerhafte Gerät am Kundenstandort entweder reparieren oder austauschen und die ordnungsgemäße Funktionsweise verifizieren. Der Kunde muss einen geeigneten sauberen und gut ausgeleuchteten Arbeitsbereich stellen, in dem das Lenovo Gerät auseinander- und wieder zusammengebaut werden kann. Einige Reparaturen müssen in einem Servicecenter vorgenommen werden. In einem solchen Fall schickt der Service-Provider das Produkt an das Servicecenter. Die Versandkosten übernimmt der Service-Provider. Lenovo leitet keine Ausnahmen für Fälle ohne Problembestimmung weiter. Potenzielle Fälle, in denen eine eingeschränkte Problembestimmung vorliegt und/oder Kunden einen eigenen internen Vor-Ort-Support haben, lassen sich per Premier Support beheben, über den die IT-Abteilung des Kunden in ausgewählten Ländern weltweit Anspruch auf ein höheres Lenovo Support Level hat.

Vor-Ort-Service am nächsten Werktag

Sofern der Defekt/das Problem mit dem Produkt von der Lenovo Produktgarantie abgedeckt ist und nicht telefonisch oder über eine CRU gelöst werden kann, wird ein Techniker an den Kundenstandort geschickt, in der Regel am nächsten Werktag. Die Reaktionszeit am nächsten Werktag (Next Business Day, NBD) ist eine durchschnittliche Zielvorgabe und kein zugesichertes Servicelevel, weder für die Reaktionszeit noch für die Problemlösungszeit. Lenovo bietet diesen Service während der normalen Geschäftszeiten (z. B. Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr) außer an Feiertagen an. Anrufe, die nach 15.00 Uhr Ortszeit (je nach Land unterschiedlich) eingehen, erfordern einen zusätzlichen Werktag für die Servicebereitstellung.

Installation von CRUs durch einen Techniker (Tech Install CRU, TICRU)

Wenn ein Problem mit dem Produkt durch eine CRU zum Austausch einer internen Komponente behoben werden kann, wird gemäß dem jeweiligen Servicetyp ein Techniker des Service-Providers an den Kundenstandort geschickt, der die CRU installiert. Im Rahmen der Lenovo Herstellergarantie liegt die Verantwortung für den Austausch externer Teile durch eine CRU beim Kunden.

Rapid Replacement (Express-Austausch)

Dieser Garantietyp steht für Monitore von Lenovo zur Verfügung. Mit Rapid Replacement (RR) melden Kunden einen Standardgarantiefall beim Kontaktzentrum (oder bei einem autorisierten Servicepartner von Lenovo) und durchlaufen die standardmäßige Fehlerbehebung. Wenn das Kontaktzentrum oder der autorisierte Servicepartner von Lenovo feststellt, dass das Produkt fehlerhaft ist und unter die Garantie fällt, wird der Versand eines Austauschgeräts veranlasst.

Nach Erhalt des Austauschgeräts müssen Kunden folgende Schritte ausführen:
1. Sie packen den neuen Monitor aus und verpacken das defekte Produkt im gleichen Versandkarton und mit denselben Verpackungsmaterialien.
2. Sie entfernen die Tasche oben auf dem Karton und bringen das Rücksendeetikett, das sich in der Tasche befindet, oben auf dem Versandkarton an.

Für die Rücksendung des defekten Bildschirms können Kunden einen UPS Call-Agent mit einem bereits ausgedruckten autorisierten Rücksendeetikett und der Paketnummer (einer 18-stelligen Ziffer) kontaktieren. Die Kontonummer lautet 74471Y, die Postleitzahl ist 64331 und die Zahlung muss im Voraus geleistet werden. Die Kontaktdetails befinden sich in der Lenovo Anweisung für Bildschirmretouren (Lenovo Monitors Returns Instruction Sheet), die in jeder Verpackung eines visuellen Produkts enthalten ist.

Hinweis: Die Kunden müssen das defekte Produkt innerhalb von maximal zehn Werktagen zurücksenden. Falls das nicht geschieht, wird den Kunden das Austauschgerät in Rechnung gestellt. Das Austauschgerät muss nicht unbedingt neu sein, es muss aber ähnliche (oder höhere) Spezifikationen haben.

6. Standardgarantie-Servicelevel für Produkte der Marken Lenovo und Idea

Einlieferung durch Kunden (Customer Carry-In, CCI)

Im Rahmen der Einlieferung durch Kunden wird das Produkt in einem bestimmten Servicecenter repariert oder ausgetauscht. Die Kosten und Haftung für die Einlieferung trägt der Kunde. Nach Reparatur oder Austausch wird das Produkt an einer benannten Abhol-/Abgabestation (Pick-Up/Drop-Off, PUDO) zur Abholung bereitgestellt.
In EMEA ist dieses Servicelevel außerhalb der westeuropäischen Länder verfügbar. Zudem ist es in Italien und in den baltischen Staaten erhältlich.

Abhol- und Zustellservice per Kurier

Mit dem Abhol- und Zustellservice per Kurier (früher Depot) wird das Produkt in einem bestimmten Servicecenter repariert. Die Versandkosten trägt Lenovo. Der Kunde muss das Produkt für den Transport verpacken und an das angegebene Reparaturzentrum senden. Nach Reparatur oder Austausch veranlasst der Service-Provider die Rücklieferung des PCs direkt an den Absender.
Das Servicelevel ist in Österreich, Belgien, Tschechien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Irland, Luxemburg, Niederlande, Polen, Slowakei, Schweiz, Schweden und Großbritannien verfügbar.

Vor-Ort-Service

Lenovo führt eine erste Problembestimmung per Telefon oder remote durch. Der Kunde ist angehalten, während der Problembestimmung und zur Ausführung der möglicherweise von Lenovo angeforderten Tests mit einem Lenovo Service Ansprechpartner zusammenzuarbeiten. Das Ziel dieser Übung besteht darin zu ermitteln, ob das Problem remote behoben werden kann oder von der Umgebung beeinträchtigt wird.

Sofern mit dieser Problembestimmung festgestellt wird, dass das überprüfte Lenovo Gerät fehlerhaft ist und nicht ordnungsgemäß funktioniert, besucht ein Servicetechniker den Standort Ihres Kunden – außer das Problem lässt sich mit einer CRU oder einem Software-/BIOS-/Microcode-Update lösen.

Das Datum und die Uhrzeit für den Vor-Ort-Termin werden gemeinsam abgesprochen. Lenovo wird das fehlerhafte Gerät am Kundenstandort reparieren und die ordnungsgemäße Funktionsweise verifizieren. Ihr Kunde muss einen geeigneten sauberen und gut ausgeleuchteten Arbeitsbereich stellen, in dem das Lenovo Gerät auseinander- und wieder zusammengebaut werden kann. Einige Reparaturen müssen in einem Servicecenter vorgenommen werden. In dem Fall muss der Kunde das Produkt auf eigene Kosten zur Reparatur an das Servicecenter senden (weitere Informationen finden Sie im Service „Abhol- und Zustellservice per Kurier“).

Der Vor-Ort-Service wird nur für ausgewählte Produkte angeboten, zudem muss der Kunde die Garantieoption „Vor-Ort-Service“ erworben haben (diese ist nicht als Basisgarantie verfügbar).
Das Servicelevel ist in Armenien, Österreich, Belgien, Tschechien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Georgien, Deutschland, Irland, Israel, Italien, Kasachstan, Moldau, Niederlande, Norwegen, Polen, Russland, Spanien, Schweden, Schweiz, Ukraine und Großbritannien verfügbar.

7. Garantieverlängerungen und -erweiterungen

Übersicht

Lenovo bietet eine breite Angebotspalette an Reparaturservices, mit denen die Basisgarantie auf ein höheres Servicelevel erweitert und/oder ihre Laufzeit verlängert wird. Die Garantieverlängerungen und -erweiterungen sind eine Gruppe flexibler Lösungen, um die unterschiedlichen Supportanforderungen der Kunden und die spezifischen Anforderungen des turnusmäßigen PC-Austauschs zu erfüllen:

• Garantieverlängerungen
• Vor-Ort-Service
• Installation von CRUs durch einen Techniker (Tech Install CRU, TICRU)
• Express-Abhol- und Zustellservice per Kurier

Garantieverlängerungen und -erweiterungen können nur vor Ablauf der Basisgarantie erworben werden. Der Garantiezeitraum beginnt mit dem Startdatum der Basisgarantie für das System.

Hardwarekompatibilität

• Garantieverlängerungen – alle Systeme der Marken Lenovo Think, Lenovo und Idea
• Vor-Ort-Service – Lenovo ThinkPad Notebooks, Lenovo ThinkCentre Desktop- und All-in-One-Computer, Lenovo ThinkStation Workstations sowie ausgewählte Notebooks, Desktop- und All-in-One-Computer der Marken Lenovo und Idea
• Tech Install CRU – alle Produkte der Marke Lenovo Think
• Express-Abhol- und Zustellservice per Kurier – Lenovo ThinkPad Notebooks und Tablets

Die Teilenummern und Preise sind nach PC-Produktreihe und Basisgarantie des Produkts sortiert. Details zur Kompatibilität finden Sie im Services Selection Guide.

Wichtige Merkmale

• Garantieverlängerungen erweitern die Laufzeit der Basisgarantie auf dem bestehenden Servicelevel und bieten so länger Schutz vor unvorhergesehenen Reparatur- oder Austauschkosten. Garantieverlängerungen sind mit bis zu fünf Jahren Laufzeit für Lenovo Think Produkte und mit bis zu drei Jahren Laufzeit für Produkte der Marken Idea/Lenovo erhältlich.
• Der Vor-Ort-Service deckt Ersatzteile und Arbeitsaufwand für Reparaturen ab, wobei die Reparatur vor Ort am Unternehmensstandort des Kunden oder Zuhause durchgeführt wird.
• Mit Tech Install CRU erfolgt die Installation von allen internen Komponenten durch einen qualifizierten Lenovo Techniker vor Ort.
• Beim Express-Abhol- und Zustellservice per Kurier (früher Express-Depot) wird der standardmäßige Lenovo Abhol- und Zustellservice per Kurier mit einer Bearbeitungszeit von sechs Werktagen auf eine schnellere Reparatur innerhalb von drei Werktagen erweitert, nachdem der Kunde sein Gerät über unseren Logistikdienstleister an Lenovo geschickt hat.

Meine Vorteile als Kunde

• Kostengünstige Reparaturen für Defekte, die nach Ablauf der Basisgarantie für das System auftreten.
• Der kontrollierte PC-Lebenszyklus sowie konsistenter technischer Support sind maßgeschneidert für individuelle Geschäftsanforderungen.
• Betriebskosten werden reduziert und Ausgaben für ungeplante Wartung minimiert.
• Kürzere Ausfallzeit und leistungsfähiger technischer Support im Anschluss an den Geräteerwerb sorgen beim Kunden für maximale Hardwareverfügbarkeit und Produktivität.
• Die globale Abdeckung bietet vereinheitlichte Servicelevel für multinationale Unternehmen.
• Mit Tech Install CRU werden die IT-Mitarbeiter entlastet, da sie keine internen Komponenten installieren müssen, sodass mehr Arbeitszeit für geschäftskritische Aufgaben zur Verfügung steht.
• Kunden, die den Express-Abhol- und Zustellservice per Kurier mit Unfallschutz (Accidental Damage Protection, ADP) erworben haben, erhalten automatisch auch einen Express-Service bei Reparaturen im Rahmen des Unfallschutzes.

Serviceregistrierung

Ein Lenovo Service ist elektronisch sowie in Papierform erhältlich, die Registrierung erfolgt online unter www.lenovo.com/registration. Kunden sollten die Serviceregistrierung und die Bestätigungs-E-Mails als Vertragsnachweis aufbewahren. Für die Serviceaktivierung muss der elektronisch oder in Papierform erworbene Lenovo Service von den Kunden registriert werden. Auf diese Weise lassen sich etwaige Verzögerungen aufgrund von Berechtigungsprüfungen vermeiden. Erfolgt keine Registrierung, wird seitens Lenovo das Basisgarantie-Servicelevel sowie der entsprechende Lieferzeitraum eingehalten.

Wer stellt diese Services bereit?

Lenovo Garantieservices (Lenovo Warranty Services) werden durch autorisierte Servicepartner von Lenovo bereitgestellt.

Wo finde ich als Kunde Hilfe?

Wenn bei unseren Kunden ein Problem auftritt, das von Lenovo Garantieservices (Lenovo Warranty Services) abgedeckt wird, wenden sich die Kunden an den nächsten autorisierten Servicepartner von Lenovo. Sie finden diese unter pcsupport.lenovo.com/serviceprovider. Alternativ können die Kunden auch bei Lenovo anrufen, um diesen Service in Anspruch zu nehmen. Die örtlichen Telefonnummern können hier aufgerufen werden: www.lenovo.com/support/phone.

Die Standardservicezeiten sind von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr örtlicher Zeit. Für den Service am nächsten Werktag muss der Anruf bis 15.00 Uhr Ortszeit (je nach Land unterschiedlich) eingegangen sein. Für Einlieferung durch Kunden und Abhol- und Zustellservice per Kurier liegt die Standardbearbeitungszeit zwischen sieben und zehn Werktagen. Beim Vor-Ort-Service hingegen ist es in westeuropäischen Ländern in der Regel der nächste Werktag für Lenovo ThinkPad Geräte und der nächste/übernächste Werktag für Lenovo ThinkCentre Geräte. Beachten Sie, dass es sich um Zielvorgaben handelt, nicht um verbindliche Lösungszusagen. Reparaturen mit Express-Abhol- und Zustellservice per Kurier haben eine garantierte Bearbeitungszeit von drei Werktagen.

Serviceverfügbarkeit

Garantieverlängerungen sind in allen EMEA-Ländern möglich, in denen das Produkt verkauft und repariert wird. Die Verfügbarkeit des Vor-Ort-Service ist je nach Marke unterschiedlich. Der Vor-Ort-Service für Lenovo Think Produkte ist in west- und osteuropäischen Ländern, der Türkei und den meisten MEA-Ländern erhältlich*. Für Idea/Lenovo Produkte kann der Vor-Ort-Service in den meisten westeuropäischen Ländern sowie in ausgewählten osteuropäischen Ländern und GUS-Staaten erworben werden**. Der Express-Abhol- und Zustellservice per Kurier ist in Österreich, Deutschland, Irland und Großbritannien verfügbar.

Kunden können den Garantieservice in dem Land, in welchem das Produkt gekauft wurde, oder im Ausland (sofern die Qualifizierung für internationale Garantieleistungen vorliegt) durch einen Anruf bei Lenovo erwerben. Die örtlichen Telefonnummern können hier aufgerufen werden: www.lenovo.com/support/phone.

* Frankreich ohne DOM/TOM und alle anderen Überseeterritorien und -dependancen
Nur auf dem britischen Festland
Osteuropa ohne das Kosovo
** Westeuropa ohne baltische Staaten, Island, Liechtenstein
Osteuropa – nur in Tschechien, Ungarn, Polen
GUS-Staaten – nur in Armenien, Georgien, Kasachstan, Moldau, Russland, Ukraine

Besondere Anmerkungen/Ausschlüsse (Express-, Abhol- und Zustellservice per Kurier)

Lenovo ist unter bestimmten Bedingungen nicht für die SLA-Einhaltung des Express-Abhol- und Zustellservice per Kurier verantwortlich:
• Die SLA-Uhr läuft erst ab dem Tag, an dem der Kunde das defekte Gerät bis zur festgelegten Ortszeit an den Logistikdienstleister übergeben hat.
• Sollten Ersatzteile nicht verfügbar sein, wird der Kunde bevorzugt beliefert.
• Der Kunde hält sich bei der Einsendung eines Geräts zur Reparatur nicht an die Anweisungen von Lenovo (z. B. wird das Systemkennwort nicht angegeben).
• Das System weist einen vom Kunden verursachten Schaden auf, hat aber keinen Unfallschutz (Accidental Damage Protection, ADP).

8. Garantieservice für versiegelten Akku

Übersicht

Diese extra Reihe der angebotenen Garantieservices ist speziell auf PCs mit versiegeltem Akku ausgerichtet. Eine Kombination mit anderen Services für Garantie und Geräteschutz ist möglich.

Hardwarekompatibilität

• Lenovo ThinkPad Notebooks mit integriertem (versiegeltem) Akku
• Lenovo ThinkPad Tablets
• Ausgewählte Notebooks der Marken Idea und Lenovo sowie Miix Produkte

Die Teilenummern und Preise sind nach PC-Produktreihe und Basisgarantie des Produkts sortiert. Details zur Kompatibilität finden Sie im PCSD Services Selection Guide.

Wichtige Merkmale

• Die Garantie für versiegelten Akku wird von ein auf drei Jahre für Notebooks und von ein auf zwei Jahre für Tablets verlängert und umfasst den einmaligen Austausch durch einen zertifizierten Lenovo Techniker für den Fall, dass ein Akku den Mindestleistungsstandard nicht erfüllt.
• Kann mit einer Garantieverlängerung für Einlieferung durch Kunden auf drei Jahre oder einer Garantieerweiterung auf Vor-Ort-Service am nächsten Werktag für Lenovo ThinkPad Notebooks und einer Garantieverlängerung für Einlieferung durch Kunden auf zwei Jahre für Lenovo ThinkPad Tablets kombiniert werden.
• Für absolute Sorgenfreiheit sind zusätzlich der Unfallschutz (Accidental Damage Protection, ADP) und die Option zum Einbehalten der Festplatte (Keep Your Drive, KYD) möglich.

Meine Vorteile als Kunde

• Schneller Akkuaustausch durch qualifizierte Techniker, die von der eingeschränkten 1-Jahres-Garantie nicht abgedeckt wird.
• Die Garantie für versiegelten Akku wird zu einem geringen Einmalpreis angeboten, etwa 1/7 der Kosten für einen versiegelten Austauschakku, der von der Garantieerweiterung nicht abgedeckt ist.
• Die Vor-Ort-Serviceoption bietet maximale Systemverfügbarkeit, falls ein Akkuaustausch erforderlich ist (nur für Lenovo ThinkPad Notebooks erhältlich).
• Die Kosten für ungeplante Ausgaben und Systemausfälle werden verringert.

Serviceregistrierung

Ein Lenovo Service ist elektronisch sowie in Papierform erhältlich, die Registrierung erfolgt online unter www.lenovo.com/registration. Kunden sollten die Serviceregistrierung und die Bestätigungs-E-Mails als Vertragsnachweis aufbewahren. Für die Serviceaktivierung muss der elektronisch oder in Papierform erworbene Lenovo Service von den Kunden registriert werden. Auf diese Weise lassen sich etwaige Verzögerungen aufgrund von Berechtigungsprüfungen vermeiden. Erfolgt keine Registrierung, wird seitens Lenovo das Basisgarantie-Servicelevel sowie der entsprechende Lieferzeitraum eingehalten.

Wer stellt diesen Service bereit?

Der Garantieservice für versiegelten Akku wird durch autorisierte Servicepartner von Lenovo bereitgestellt.

Wo finde ich als Kunde Hilfe?

Bei einem Akku, der keine durch den Kunden austauschbare Funktionseinheit ist (also nicht zu CRUs zählt), muss das Gerät an ein Reparaturzentrum oder eine Vor-Ort-Reparatureinrichtung mit einem erfahrenen Techniker geschickt werden, damit der Akku ausgetauscht werden kann. Kunden können diesen Garantieservice durch einen Anruf bei Lenovo erwerben. Die örtlichen Telefonnummern können hier aufgerufen werden: www.lenovo.com/support/phone.

Serviceverfügbarkeit

Der Service ist in den meisten EMEA-Ländern verfügbar.

Besondere Anmerkungen/Ausschlüsse

• Der versiegelte Akku ist eine nicht vom Kunden austauschbare Funktionseinheit (zählt also nicht zu den CRUs) für ultraflache Produkte.
• Die typische Benutzererfahrung ist auf schätzungsweise 300 Lade- und Entladezyklen pro Jahr ausgelegt. Dieser Akku mit 1.000 Zyklen hält länger als drei Jahre. Die Akkuleistung nimmt jedoch im Laufe der Zeit ab und Variablen wie Temperatur, Nutzung und Zeit wirken sich auf die Akkulaufzeit aus.
• Die Grenzwerte für den Akkuzustand werden vom integrierten Lenovo Diagnosetool für den Akku ermittelt, das all diese Faktoren berücksichtigt.
• Die Standardgarantie für den Akku beträgt ein Jahr, unabhängig von der Systemgarantie.
• Die Garantieverlängerung für versiegelten Akku (Sealed Battery Warranty Extension, SBTY) ist in dem Land verfügbar, in dem der Kunde diesen Service erworben hat. Falls das System in ein anderes Land mitgenommen wird, ist der Service nicht übertragbar. Eine Erweiterung auf internationale Abdeckung ist für SBTY als eigenständiges Angebot erhältlich. Details dazu finden Sie im Thema „Internationale Garantieerweiterung“

Datenblatt

Laden Sie sich das Datenblatt zur "Garantie für versiegelten Akku" ganz bequem herunter: Download

9. Premier Support

Übersicht

Lenovo Premier Support bringt unseren Kunden direkt in Kontakt mit hochqualifizierten Technikern in EMEA, die bei Hard- und Softwareproblemen beraten und bei Bedarf auch Vor-Ort-Service am nächsten Werktag erbringen.

Hardwarekompatibilität

• Desktop-Computer, Notebooks und Workstations der Marke Lenovo Think
• Ausgewählte Notebooks der Marken Idea und Lenovo sowie Miix Produkte

Wichtige Merkmale

• Technischer Callcenter-Support wochentags von 7.00 bis 19.00 Uhr (CET)
• Vor-Ort-Service am nächsten Werktag mit priorisierter Arbeits- und Ersatzteilbereitstellung*
• Benannter Technical Account Manager für spezialisierte Fehlerbehebung
• Zentraler Ansprechpartner für umfassendes Fallmanagement zur Bearbeitung aller Probleme von Anfang bis Ende
• Original Equipment Manufacturer (OEM)
• Software-Support für mehr als nur Hardware-Support

Meine Vorteile als Kunde

• Ein zentraler Ansprechpartner in der Support-Organisation
• Höhere Produktivität durch verringerten Zeitaufwand für Problemlösungen
• Umfassende Problembehebung von hochqualifizierten Technikern in EMEA
• Bessere Support-Erfahrung durch weniger Support-Schritte

Serviceverfügbarkeit

Premier Support ist in den meisten europäischen Ländern verfügbar – Österreich, Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Russland, Spanien, Schweden, Schweiz und Großbritannien. Außerdem ist dieses Angebot in allen wichtigen Ländern außerhalb Europas erhältlich – Australien, Hongkong, Indien, Japan, Malaysia, Neuseeland, Singapur, Thailand (asiatisch-pazifischer Raum); Brasilien, Kolumbien, Mexiko, Peru (Lateinamerika); Kanada, Puerto Rico und die USA (Nordamerika).

Serviceregistrierung

Premier Support benötigt eine Seriennummer und muss online unter www.lenovo.com/registration registriert werden. Kunden sollten die Lenovo Services Registrierung und die Bestätigungs-E-Mails als Vertragsnachweis aufbewahren. Für die Serviceaktivierung muss Premier Support von den Kunden registriert werden. Auf diese Weise lassen sich etwaige Verzögerungen aufgrund von Berechtigungsprüfungen vermeiden. Erfolgt keine Registrierung, wird seitens Lenovo das Basisgarantie-Servicelevel sowie der entsprechende Lieferzeitraum eingehalten.

Wer stellt diesen Service bereit?

Der Service wird von Lenovo oder autorisierten Partnern von Lenovo bereitgestellt.

Wo finde ich als Kunde Hilfe?

Als Voraussetzung für die Servicenutzung muss der Service für einen Computer registriert werden. In der Registrierungs-E-Mail sind entsprechende Support-Telefonnummern enthalten. Um den Service zu nutzen, müssen die Kunden einfach die Hotline für den Premier Support anrufen, wenn sie Hilfe bei diesem Computer benötigen. Kunden sollten ihre eigene örtliche Telefonnummer anrufen.

Besondere Anmerkungen/Ausschlüsse

• Premier Support ist weder eine Garantie noch ein Ersatz für die Garantieerweiterung.
• Software-Anwendungen von Unternehmen (z. B. SAP) sind nicht enthalten.
• Der Zeitraum von Premier Support muss der gesamten Garantiezeit entsprechen.
• Premier Support kann nur bei Geräten mit der Garantieerweiterung für Vor-Ort-Service registriert werden.

Leistungsumfang von Lenovo™ Premier Support:

• Erweiterte technische Unterstützung in lokaler Sprache¹, wochentags von 7 bis 19 Uhr (Ortszeit)
• Umfassender Support zu Hardware und Original Equipment Manufacturer-Software (OEM)
• Zentraler Ansprechpartner für einfacheres End-to-End-Fallmanagement
• Technical Account Manager für proaktives Kundenbeziehungs- und Eskalationsmanagement
• Weltweite Präsenz (bis Jahresende in über 40 Ländern)
• Vor-Ort-Service am nächsten Werktag² mit priorisierter Arbeits- und Ersatzteilbereitstellung
• Standardberichterstellung (Entsendung, Teilemengen, Servicelevel, Wiederholungen, innerhalb/außerhalb der Garantie)³
• Lenovo™ Commercial Portal für personalisierten, sicheren Online-Kauf, Berichterstellung und Produktsupport³
• Lenovo™ Solution Center mit automatischer Systemfehlererkennung und Supportfallerstellung³

LeistungsmerkmaleLenovo Depot Support (Standard)Lenovo Vor-Ort-SupportLenovo Premier Support
Callcenter-Support für standardmäßige Fehlerbehebungen, Inbetriebnahme und technische Probleme
Erweiterter Callcenter-Support (Level 2)³, dedizierte Telefonnummer (Mo bis Fr von 7 bis 20 Uhr Ortszeit)
Garantieansprüche einschließlich Teile und Arbeitsleistung² Standard-SLAs Vor-Ort-Service am nächsten Werktag Vor-Ort-Service am nächsten Werktag mit priorisierter Ersatzteilbereitstellung
Umfassender Support für Hardware und Original Equipment Manufacturer-Software (OEM)
Zentraler Ansprechpartner für vereinfachtes End-to-End-Fallmanagement
Technical Account Manager für proaktives Kundenbeziehungs- und Eskalationsmanagement
Standardberichterstellung (Entsendung, Servicelevel, Wiederholungen, innerhalb/außerhalb der Garantie)
Lenovo Commercial Portal für Self-Service, benutzerdefinierte Berichte, Produktsupport und sichere Ersatzteilbestellung⁴
Wahlweise Bestandskennzeichnung mit Premier Support Center-Kontaktdaten

1 Nicht enthalten sind:
Unternehmensanwendungen
Nicht von Lenovo bereitgestellte Software
Ersatzteile und Services außerhalb der Garantie

2 Nicht vorrätige Teile können die Servicebereitstellung verzögern. Nicht in allen Ländern verfügbar. Wenn Lenovo feststellt, dass das Problem bei Ihrem Produkt von der Produktgarantie abgedeckt ist und nicht telefonisch oder durch ein vom Kunden selbst austauschbares Ersatzteil behoben werden kann, wird die Reparatur vor Ort durchgeführt. Anrufe, die nach 16 Uhr Ortszeit eingehen, erfordern einen zusätzlichen Werktag für die Servicebereitstellung. Vor-Ort-Service ist nur in Ballungsräumen verfügbar. Service am nächsten Werktag wird nicht garantiert. Erfordert Erwerb von TICRU.

3 Nicht in allen Ländern verfügbar.

4 Sofern verfügbar.

Datenblatt

Laden Sie sich das Datenblatt zum "Premier Support" ganz bequem herunter: Download

10. Lenovo Services Premium Support

Übersicht

Lenovo Services Premium Support Service, die im Falle von Problemen mit Software und Infrastruktur Support bietet:
• Datensicherung
• Entfernen von Viren
• Systemfunktionsprüfung und Fehlerbehebung
• Softwareinstallation
• Installation von Microsoft Office
• Installation des Windows-Betriebssystems
• Installation und Konfiguration von Peripheriegeräten
• Wi-Fi-Druckereinrichtung

Hardwarekompatibilität

• Notebooks, Tablets und Desktop-Computer der Marken Lenovo Think, Lenovo und Idea

Wichtige Merkmale

• Bietet Lösungen für Probleme mit einem langsamen Computer, Heimnetzwerk oder Technologie im Allgemeinen.
• Unschlagbarer Service mit dem besten Preis pro Minute und bester Problembehebungszeit (durchschnittlich sechs Minuten).

Meine Vorteile als Kunde

• Da das Problem direkt im ersten Lösungsgang behoben wird, lassen sich Zeit und Aufwand sparen.
• Dieser On-Demand-Service muss nicht im Voraus erworben werden.
• Eine Registrierung der Seriennummer, Teilenummer oder des Service ist nicht erforderlich.
• Bei diesem Service schalten sich die Techniker remote auf den PC auf, daher sind auf Kundenseite keine entsprechenden Kenntnisse erforderlich.
• Dieser Service bietet zusätzlichen Support für Infrastruktur und Software und stellt damit eine Ergänzung der Lenovo Garantie- und Geräteschutzservices dar.

Format

Der Lenovo Services Premium Support besteht aus einer gebührenpflichtigen Telefonnummer, die sieben Tage in der Woche erreichbar ist. Der Support erfolgt in Landessprache, die Callcenter-Mitarbeiter sind Muttersprachler.

Serviceverfügbarkeit

Der Service ist in Österreich, Deutschland, Irland, Schweiz (Support auf deutsch) und Großbritannien verfügbar.

Serviceregistrierung

Der Lenovo Services Premium Support ist ein On-Demand-Service. Eine Registrierung ist nicht erforderlich.

Wer stellt den Service bereit?

Der Service wird von den Mitarbeitern des Lenovo/Medion Callcenters erbracht.

Wo finde ich als Kunde Hilfe?

Sie rufen als Kunde die „Premium Line“-Telefonnummer für das jeweilige Land an. Der Support ist täglich erreichbar, und zwar von Montag bis Freitag zwischen 07.00 und 23.00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Besondere Anmerkungen/Ausschlüsse

Dieser Service leistet keinen technischen Support, bei dem Kunden Vor-Ort-Reparaturen in Auftrag geben oder Hardwareprobleme besprechen können. Die Links für den Premium Support werden auf den öffentlich zugänglichen Lenovo Homepages unter „Garantie & Reparatur“ angegeben.

11. Unfallschutz (Accidental Damage Protection, ADP)

Übersicht

Der Unfallschutz (Accidental Damage Protection, ADP) gehört zur Lenovo Protection Services-Produktfamilie und stellt mit seiner Unfallschutzoption für mobile Systeme eine Ergänzung der Lenovo Garantieservices (Lenovo Warranty Services) dar. Damit werden ungeplante IT-Ausgaben für die Reparatur oder den Austausch von Hardwareprodukten abgedeckt, die aufgrund von unbeabsichtigten Unfällen beschädigt wurden.

Hardwarekompatibilität

• Lenovo ThinkPad Notebooks und Tablets
• Notebooks, Tablets und All-in-One-Computer der Marken Idea und Lenovo

Wichtige Merkmale

• Der Unfallschutz beinhaltet die mit der Reparatur verbundenen Arbeitskosten.
• Für umfangreiche Reparaturarbeiten (bei Bedarf auch mehrere Reparaturen) oder den Austausch (falls eine Reparatur nicht möglich ist) gilt die vollständige Abdeckung.
• Komponenten wie CPU, HDD, optisches Laufwerk, LCD-Bildschirm, Hauptspeicher, Tastatur, Cursorsteuerung, integrierte Kamera usw. fallen unter diese Garantie.
• Nicht abgedeckt sind Akkus, externe Peripheriegeräte sowie Zubehör, zum Zeitpunkt des Produkterwerbs nicht von Lenovo installierte optionale Funktionen, externe Tastaturen, Mäuse, Digitalisierstifte, Gehäuse und Hüllen, Netzkabel und Adapter, Stationen, Andockstationen, Drucker, Scanner, externe Laufwerke, Software (vorinstalliert oder separat erworben), Bänder, Festplatten, CDs, DVDs, Filme oder andere Medien, Produkte anderer Hersteller (ohne Lenovo Logo), auch wenn diese von Lenovo verkauft werden.
• Abgedeckt sind unter anderem versehentliches Herunterfallen, Stöße und Hardwaredefekte, die unter normalen Betriebsbedingungen und im normalen Gebrauch auftreten, einschließlich Überspannung und Schäden am integrierten LCD-Display.
• Der Unfallschutz schließt nicht den Verlust oder Diebstahl (auch von Daten), keine kosmetischen oder bereits bestehende Schäden und keine Schäden ein, die durch Brandstiftung, Missbrauch, Entfernung oder Veränderung von Komponenten oder Gebrauch unter anormalen Betriebsbedingungen entstehen.

Meine Vorteile als Kunde

• Sicherheit – der Unfallschutz deckt unvorhergesehene IT-Ausgaben für den Austausch beschädigter Geräte ab.
• Kurze Ausfallzeit – deckt bei durch Unfällen verursachten Schäden die Arbeitszeit, Ersatzteile und den Austausch des gesamten Geräts ab (wenn keine Reparatur möglich ist).
• Geringere Gesamtbetriebskosten dank durchschnittlich 28 % Kostenersparnis im Vergleich zu den Kosten einer Reparatur.
• Der Service wird von Lenovo bereitgestellt, nicht von einem externen Versicherungsunternehmen. Kunden stehen also jederzeit direkt mit Lenovo in Kontakt.
• Gute Absicherung für mobile Benutzer.

Format

Der Unfallschutz ist elektronisch sowie in Papierform erhältlich.

Serviceverfügbarkeit

Der Service ist in den meisten EMEA-Ländern verfügbar.

Serviceregistrierung

Der Unfallschutz wird online unter www.lenovo.com/registrationregistriert. Kunden sollten die Lenovo Services Registrierung und die Bestätigungs-E-Mails als Vertragsnachweis aufbewahren. Für die Servicenutzung muss der Service von den Kunden registriert werden. Auf diese Weise lassen sich etwaige Verzögerungen aufgrund von Berechtigungsprüfungen vermeiden. Erfolgt keine Registrierung, wird seitens Lenovo das Basisgarantie-Servicelevel sowie der entsprechende Lieferzeitraum eingehalten.

Wer stellt den Service bereit?

Der Unfallschutz wird über autorisierte Servicepartner von Lenovo bereitgestellt.

Wo finde ich als Kunde Hilfe?

Das Verfahren zur Nutzung des Unfallschutzes ist das gleiche wie bei den angebotenen Garantieservices. Der Kunde kann sich entweder an einen autorisierten Servicepartner von Lenovo wenden oder das Lenovo Callcenter anrufen. Ebenso wie bei den Garantieservices wird eine Problembestimmung ausgeführt. Eine Übersicht der autorisierten Servicepartner von Lenovo finden Sie unter pcsupport.lenovo.com/serviceprovider. Die örtlichen Telefonnummern für den Lenovo Support Desk können hier aufgerufen werden: www.lenovo.com/support/phone.

Die Standardservicezeiten sind von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr örtlicher Zeit. Für den Service am nächsten Werktag muss der Anruf bis 15.00 Uhr Ortszeit (je nach Land unterschiedlich) eingegangen sein.

Besondere Anmerkungen/Ausschlüsse

• Der Unfallschutz muss binnen 90 Tagen nach dem Kauf von einem neuen Lenovo System erworben werden. Die Servicelaufzeit beginnt gleichzeitig mit der Garantielaufzeit des Produkts.
• Der Service ist auf einen Produktaustausch beschränkt.
• Der Unfallschutz (Accidental Damage Protection, ADP) ist in dem Land oder der Region verfügbar, in dem der Kunde diesen Service erworben hat. Falls das System in ein anderes Land mitgenommen wird, ist der Service nicht übertragbar. Eine Erweiterung auf internationale Abdeckung ist für den Unfallschutz (Accidental Damage Protection, ADP) als eigenständiges Angebot erhältlich. Details dazu finden Sie im Thema „Internationale Garantieerweiterung“.

Erbringung des Vor-Ort-Service am nächsten Werktag bei Erwerb des Unfallschutzes

Wenn der Kunde gemäß der eingeschränkten Lenovo Herstellergarantie den Vor-Ort-Service in Anspruch nehmen kann und der Service-Provider ermittelt hat, dass dieses Produkt am Standort des Kunden repariert werden soll, dann führt der Service-Provider die Produktreparatur am Kundenstandort durch. Einige Reparaturen müssen in einem Servicecenter vorgenommen werden. In einem solchen Fall schickt der Service-Provider das Produkt auf eigene Kosten an das Servicecenter.

Wird die Vor-Ort-Garantie zusammen mit dem Unfallschutz gekauft, werden Reparaturen im Rahmen des Vor-Ort-Servicelevels auf LCD-Bildschirme und Tastaturen, die nicht vom Kunden ausgetauscht werden können, beschränkt. Falls die Reparatur nicht beim ersten Vor-Ort-Besuch abgeschlossen werden kann, muss das System zum Servicecenter geschickt werden, damit dort die Reparatur beendet wird. Das Vor-Ort-Servicelevel steht möglicherweise nicht in allen Regionen zur Verfügung.

Erbringung des Express-Abhol- und Zustellservice per Kurier bei Erwerb des Unfallschutzes

Wenn der Kunde den Unfallschutz in Verbindung mit dem Express-Abhol- und Zustellservice per Kurier gekauft hat und das Callcenter mithilfe der regulären Problembestimmung ermittelt, dass die Kundenreparatur unter die Bedingungen des Unfallschutzes fällt, gilt der Express-Abhol- und Zustellservice per Kurier auch für berechtigte Unfallschutzansprüche. Es obliegt dem Kunden, vor Reparaturbeginn oder vor einem vollständigen Systemaustausch alle Programme und anderen Daten auf dem Computer zu sichern und zu speichern. Lenovo ist nicht verpflichtet, Daten oder Programme an Kunden zurückzugeben oder diese auf einem neuen PC wiederherzustellen.

Möglicherweise wird seitens Lenovo festgestellt, dass die Reparatur eines Geräts, für das der Unfallschutz gilt, nicht mehr wirtschaftlich ist. In einem solchen Fall kann Lenovo vorschlagen, das Gerät durch ein anderes mit gleichwertigen oder höheren technischen Spezifikationen auszutauschen oder das Gerät zu erstatten. Die Kunden sollten darauf hingewiesen werden, den Typ, das Modell und die Seriennummer des Geräts bereitzuhalten, damit Garantieansprüche und technische Daten schnell ermittelt werden können. Die Teams für den Garantiesupport bitten Kunden um die Ausführung von Tests, um eine zuverlässige Diagnose zu stellen und Probleme schneller zu beheben: kürzere Bestellzeiten für Ersatzteile und schnellerer Handlungsplan für Kundentechniker (bei Vor-Ort-Service).

Datenblatt

Laden Sie sich das Datenblatt zum "Unfallschutz" ganz bequem herunter: Download

12. Einbehalten der Festplatte (Keep Your Drive, KYD)

Übersicht

Der Schutz von Unternehmensdaten ist unerlässlich. Ein im Rahmen der eingeschränkten Lenovo Herstellergarantie ausgetauschtes Teil geht in das Eigentum von Lenovo über. Mit dem Lenovo Service zum Einbehalten der Festplatte (Keep Your Drive, KYD) können Kunden ihre Festplatten behalten und die Unternehmensdaten eigenständig löschen. Dies bietet eine höhere Datensicherheit, gewährleistet die Einhaltung von Bestimmungen zu Datenschutz und Datenspeicherung und mindert Risiken der zivilrechtlichen Haftung im Zusammenhang mit Datensicherheitsverletzungen.

Hardwarekompatibilität

• Lenovo ThinkPad Notebooks sowie Lenovo ThinkCentre und Lenovo ThinkStation Produkte
• Ausgewählte Lenovo/Idea Notebooks und Miix Produkte

Wichtige Merkmale

• Einhaltung von Datensicherheitsanforderungen und Risikominimierung – Einbehalten der Festplatte (KYD) ermöglicht es Kunden, Datenschutz- und Datenaufbewahrungsvorgaben einzuhalten und ist daher eine wichtige Maßnahme zur Vermeidung von Haftungsrisiken.
• Die Dauer des Schutzes entspricht der Dauer der Systemherstellergarantie, auch wenn die Festplatte ausgetauscht wurde.
• Der Service gilt für mehrere Laufwerke in einem System und mehrere Fehler.

Meine Vorteile als Kunde

• Kostenkontrolle – der Service ermöglicht eine genaue Kostenvorhersage, weil die Reparatur der Festplatte entfällt.
• Datenkontrolle – Kunden können selbst darüber entscheiden, wie und wann sie ihre Daten vernichten bzw. die Festplatte entsorgen.
• Ermöglicht die Einhaltung von Datenschutz- und Datenaufbewahrungsvorgaben.
• Mindert zivilrechtliche Haftungsrisiken.
• Macht die Nachverfolgung des Versandwegs defekter Festplatten überflüssig; IT-Mitarbeiter können sich auf wichtige Unternehmensaufgaben konzentrieren.

Serviceverfügbarkeit

Der Service ist in den meisten EMEA-Ländern verfügbar.

Serviceregistrierung

Der Service zum Einbehalten der Festplatte (KYD) wird online unter www.lenovo.com/registrationregistriert. Kunden sollten die Lenovo Services Registrierung und die Bestätigungs-E-Mails als Vertragsnachweis aufbewahren. Für die Servicenutzung muss der Service von den Kunden registriert werden. Auf diese Weise lassen sich etwaige Verzögerungen aufgrund von Berechtigungsprüfungen vermeiden. Erfolgt keine Registrierung, wird seitens Lenovo das Basisgarantie-Servicelevel sowie der entsprechende Lieferzeitraum eingehalten.

Wer stellt den Service bereit?

Der Service zum Einbehalten der Festplatte (KYD) wird über autorisierte Servicepartner von Lenovo bereitgestellt.

Wo finde ich als Kunde Hilfe?

Das Verfahren zur Nutzung des Service zum Einbehalten der Festplatte (KYD) ist das gleiche wie bei den angebotenen Garantieservices. Der Kunde kann sich entweder an einen autorisierten Servicepartner von Lenovo wenden oder den Lenovo Support Desk anrufen. Ebenso wie bei den Garantieservices wird eine Problembestimmung ausgeführt. Eine Übersicht der autorisierten Servicepartner von Lenovo finden Sie unter pcsupport.lenovo.com/serviceprovider. Die örtlichen Telefonnummern für den Lenovo Support Desk können hier aufgerufen werden: www.lenovo.com/support/phone.

Die Standardservicezeiten sind von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr örtlicher Zeit. Für den Service am nächsten Werktag muss der Anruf bis 15.00 Uhr Ortszeit (je nach Land unterschiedlich) eingegangen sein.

Besondere Anmerkungen/Ausschlüsse

• Der Service zum Einbehalten der Festplatte (KYD) ist beim Systemkauf und während des Garantiezeitraums verfügbar. Dieser Service ist nicht mit dem Servicelevel Einlieferung durch Kunden/Abhol- und Zustellservice per Kurier kombinierbar. Er kann nur mit dem Vor-Ort-Servicelevel verkauft werden.
• Der Service zum Einbehalten der Festplatte (Keep Your Drive, KYD) ist in dem Land oder der Region verfügbar, in dem der Kunde diesen Service erworben hat. Falls das System in ein anderes Land mitgenommen wird, ist der Service nicht übertragbar.
• Eine Erweiterung auf internationale Abdeckung ist für den Service zum Einbehalten der Festplatte (Keep Your Drive, KYD) als eigenständiges Angebot erhältlich. Details dazu finden Sie im Thema „Internationale Garantieerweiterung“.

Datenblatt

Laden Sie sich das Datenblatt zum "Einbehalten der Festplatte" ganz bequem herunter: Download

13. Online-Daten-Backup (Online Data Backup, OLDB)

Übersicht

Hierbei handelt es sich um eine benutzerfreundliche Lösung von Lenovo zur automatischen Online-Softwaresicherung und -wiederherstellung. Mit dem Online-Daten-Backup (Online Data Backup, OLDB) werden Daten extern an sicheren Standorten gespeichert. Auf diese Weise werden Geschäftsdaten bei Missgeschicken, Betriebssystem- und Anwendungsfehlern, Festplattenausfällen und anderen unerwarteten Risiken mit einer zuverlässigen Online-Lösung für Datensicherheit geschützt.

OLDB-Speicheroptionen

• 10 GB Speicherkapazität – Optionen für ein, zwei oder drei Jahre
• Unbegrenzte Speicherkapazität – Optionen für ein, zwei oder drei Jahre
• Spezielle Server-OLDB-Option für maximal drei Jahre und 2 TB (kundenspezifischer Service)

Hardwarekompatibilität

• Alle Systeme der Marken Lenovo Think, Idea und Lenovo
• Nicht von der Marke Lenovo stammende Hardware

Wichtige Merkmale

• Erstklassige Sicherheit für absolute Sorgenfreiheit – die Daten werden mithilfe der 256-Bit-AES-Verschlüsselung gemäß Militärstandards für private Verschlüsselungsschlüssel und Datenspeicherung verschlüsselt. Sie werden anschließend mithilfe der 128-Bit-SSL-Verschlüsselung an sichere Rechenzentren übermittelt. Auf diese Verschlüsselung greift auch das Online-Banking zurück. • Verwaltung und Steuerung – die mandantenfähige, webbasierte Verwaltungskonsole ermöglicht einfaches Account-Management, indem sie Kunden die Möglichkeit gibt, entweder vorkonfigurierte Sicherungs- und Wiederherstellungseinstellungen auszuwählen oder diese anzupassen. Keine zusätzliche Hardware erforderlich. • Kapazitäts- und Bandbreitenoptimierung für Leistung der Enterprise-Klasse – Datendeduplizierung für praktisches Arbeiten mit Dokumentversionen und Bandbreitensteuerung für Sicherungen, die dafür sorgt, dass nachfolgende Sicherungsvorgänge die Systemleistung wenig oder überhaupt nicht beeinträchtigen.

Meine Vorteile als Kunde

Datensicherheit:
• 256-Bit-AES-Verschlüsselung mit privatem Verschlüsselungsschlüssel zur Datenspeicherung und 128-Bit-SSL-Verschlüsselung zur Datenübertragung an Rechenzentren mit den Zertifizierungen SAS 70 Type I oder Type II.

Leistung:
• Near Continuous Data Protection – OLDB erkennt und sichert automatisch alle zwei Stunden neue und geänderte Dateien.
• Automatische oder geplante Sicherung – die Kunden geben den Zeitpunkt vor, an dem OLDB die Sicherungen ausführt. Die automatische Sicherung ist die einfachste Methode, bei der die Sicherung stattfindet, wenn der Computer nicht in Benutzung ist. Geplante Sicherungen können täglich oder wöchentlich zu einer bestimmten Uhrzeit ausgeführt werden.
• Inkrementelle Datensicherungen (Blockebene) – spart Kapazität und sorgt dafür, dass zukünftige Sicherungsvorgänge blitzschnell erfolgen.
• Bandbreiteneinschränkung – OLDB kann mehr oder weniger von der Upload-Bandbreite Ihres Kunden nutzen, damit andere wichtige Services unbeeinträchtigt laufen können.

Benutzerfreundlichkeit:
• Versionsunterstützung (Snapshot) – Benutzer können Daten aus mehreren Dateiversionen wiederherstellen, die bis zu 30 Tage alt sein können.
• Netzlaufwerk-Unterstützung – Möglichkeit zum Sichern von Netzwerk- oder zugeordneten Laufwerken.
• Unterstützung geöffneter/gesperrter Dateien – Dateien müssen zum Sichern nicht geschlossen werden. OLDB sichert alle geöffneten und gesperrten Dateien, einschließlich Outlook PST-Dateien.
• Benutzerfreundliche Oberfläche – auf technisch nicht versierte Benutzer ausgelegt. Sie müssen nur die Dateien auswählen, die gesichert werden sollen, und die Zeiten für das Backup festlegen – OLDB erledigt den Rest.
• Voreingestellte Backup-Sets – für die gängigsten Dateitypen. Erfahrene Benutzer können bestehende Backup-Sets bearbeiten oder ihre eigenen erstellen.

Format

Nur elektronisches Format

Serviceverfügbarkeit

OLDB ist in EMEA erhältlich. Der Support erfolgt auf Englisch (24 x 7), Französisch und Deutsch (während der EMEA-Hauptgeschäftszeiten).

Serviceregistrierung

Nicht zutreffend, da es sich um einen bestellbaren Service handelt.

Wer stellt den Service bereit?

Lenovo arbeitet mit Mozy zusammen, dem Branchenführer in puncto Datensicherheit und -speicherung.

Wo finde ich als Kunde Hilfe?

Die Online-Backup-Software von Lenovo wird aus dem Internet heruntergeladen. Zusätzliche Hardware ist nicht erforderlich. Die Benutzer können weltweit von überall aus auf ihre Daten zugreifen. Für noch mehr Sicherheit besteht die Möglichkeit, einen persönlichen Verschlüsselungsschlüssel zu verwenden.

Besondere Anmerkungen/Anschlüsse

OLDB kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden. Das gänzlich kostenfreie Angebot „TRY&BUY“ (Testen und Kaufen) enthält 10 freie OLDB Lizenzen, 100 GB Speicher, einen Kick-off-Anruf (30 Minuten) sowie eine telefonische Schulung für die Verwaltungskonsole (30 Minuten). Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich an das Services Solutions Centre.

14. Lenovo Services Registrierung

Was ist die Registrierung?

Um den Anspruch für eine erworbene Serviceerweiterung oder -verlängerung zu aktivieren, müssen Kunden den Service mit der Systemseriennummer registrieren. Die Registrierung erfolgt in wenigen einfachen Schritten online unter www.lenovo.com/registration.

Wozu die Registrierung?

Durch die Registrierung wird sichergestellt, dass die Kunden den entsprechenden Service erhalten. Der Service wird erst nach der Registrierung des Serviceprodukts bereitgestellt. Das registrierte Serviceprodukt wird in der Datenbank für Anspruchsberechtigungen erfasst, auf die das Netzwerk der autorisierten Servicepartner von Lenovo zugreifen kann. Sobald der Service verkauft und registriert wurde, können Lenovo Garantieservices (Lenovo Warranty Services) von Lenovo und den zertifizierten autorisierten Servicepartnern von Lenovo bereitgestellt werden.

Wer muss sich registrieren?

Die Registrierung fällt in den Verantwortungsbereich unserer Kunden. Elektronische Service Packs (E-Mails mit den Autorisierungscodes und Registrierungsanweisungen) werden an die im Auftrag genannte E-Mail-Adresse gesendet. Falls die E-Mail-Adresse nicht dem Endbenutzer gehört, müssen Sie sicherstellen, dass unser Kunde die E-Mail erhält oder der Service registriert wird. Service Packs in Papierform enthalten den Code sowie die Anweisungen und werden an die Endbenutzer geschickt, damit diese die Registrierung vornehmen können.

Wie funktioniert die Registrierung?

Die Registrierungsanweisungen sind in der Registrierungs-E-Mail oder im Service Pack in Papierform enthalten. Die Anweisungen und die Registrierungsverfahren sind vom zu registrierenden System abhängig. Sie finden das Portal für die Registrierung unter www.lenovo.com/registration.

Häufige Ursachen für eine fehlgeschlagene Online-Registrierung:

1. Die Basisgarantie ist bereits abgelaufen.
2. Die Serviceerweiterung ist nicht kompatibel mit dem Gerätetyp.
3. Bei der Registrierung wurde der Gerätetyp (Machine Type, MT) oder die Seriennummer falsch eingegeben.
4. Das Kaufdatum der Hardware liegt nicht innerhalb des zulässigen Registrierungszeitraums.

Support und Eskalationspfad

Falls Benutzer Schwierigkeiten bei der Registrierung haben oder die Online-Registrierung fehlschlägt, sollten sie über den folgenden Link ein Ticket beim Lenovo Registration Support Team eröffnen: www.lenovo.com/registrationsupport. Im Ticket müssen der Gerätetyp, die Seriennummer sowie der Autorisierungscode angegeben werden.

Besondere Anmerkungen/Ausschlüsse

Häufig schlägt die Registrierung fehl, da der verkaufte Service nicht mit dem Hardwareprodukt (Gerätetyp) kompatibel ist oder weil – bei Verlängerungen für ältere Systeme – die Garantiezeit bereits abgelaufen ist. Überprüfen Sie vor dem Verkauf eines Produkts unbedingt den Garantiestatus und die Kompatibilität. Die Kompatibilität können Sie im Selection Guide verifizieren. Im Zweifelsfall wenden Sie sich vor Bestellung des Service an das Services Solutions Centre.

15. Nutzung von Lenovo Services

Wo finde ich als Kunde Hilfe?

Falls ein Problem auftritt, das von Lenovo Garantieservices (Lenovo Warranty Services) abgedeckt wird, können sich unsere Kunden an Ihre örtlichen autorisierten Servicepartner von Lenovo wenden. Sie finden diese unter pcsupport.lenovo.com/serviceprovider. Alternativ können die Kunden auch bei Lenovo anrufen, um diesen Service in Anspruch zu nehmen. Die örtlichen Telefonnummern können hier aufgerufen werden: www.lenovo.com/support/phone.

Kunden können den Garantieservice in dem Land, in welchem das Produkt gekauft wurde, oder im Ausland (sofern die Qualifizierung für internationale Garantieleistungen vorliegt) erwerben. Es wird empfohlen, den Typ, das Modell und die Seriennummer des Geräts zur Hand zu haben, damit Garantieansprüche und technische Daten schnell ermittelt werden können. Die Teams für den Garantiesupport bitten den Kunden um die Ausführung von Tests, um eine zuverlässige Diagnose zu stellen und Probleme schneller zu beheben (kürzere Bestellzeiten für Ersatzteile und schnellerer Handlungsplan für Kundentechniker).

Problembestimmung

Die Problembestimmung erfolgt beim ersten Anruf. Sie wird von unserem Kontaktzentrum anhand von Fragen, Tests oder Remote-Tools durchgeführt. Eine Fallnummer wird generiert und der Service wird entweder durch Lieferung einer vom Kunden austauschbaren Funktionseinheit (Customer Replaceable Unit, CRU), durch die Abholung des Produkts zur Reparatur oder durch einen Vor-Ort-Besuch erbracht.

Die Problembestimmung umfasst die folgenden allgemeinen Schritte: • Die Seriennummer und der Typ des Geräts werden bestätigt. • Der Garantieanspruch wird überprüft. • Der Kunde gibt seine Daten an (Name, Adresse, Ansprechpartner). • Der Kunde liefert eine detaillierte Problembeschreibung. • Der technische Support stellt Fragen, um das Problem zu identifizieren. • Unser Kunde kann zur Aktualisierung von Treibern oder BIOS sowie zur Trennung von Peripheriegeräten aufgefordert werden. • Möglicherweise erfolgt eine Remote-Aufschaltung (bei Problemen mit dem WLAN, dem LCD-Panel oder der Stromversorgung), sofern der Kunde zustimmt. • Für einfach austauschbare Komponenten wie Netzteil, externe Tastatur, Maus usw. werden CRUs vorgehalten (bei Anspruch auf Vor-Ort-Service). Handelt es sich um eine technisch anspruchsvollere Problemlösung (wie z. B. LCD-Panel oder Motherboard), wird entweder das Gerät an ein Servicecenter geschickt oder eine Vor-Ort-Reparatur in Auftrag gegeben.

Servicezeiten

• Die Standardservicezeiten sind von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr örtlicher Zeit.
• Für den Service am nächsten Werktag muss der Anruf bis 15.00 Uhr Ortszeit (je nach Land unterschiedlich) eingegangen sein.
• Für Einlieferung durch Kunden und Abhol- und Zustellservice per Kurier liegt die Standardbearbeitungszeit zwischen sieben und zehn Werktagen.
• Beim Vor-Ort-Service hingegen ist es in westeuropäischen Ländern in der Regel der nächste Werktag für Lenovo ThinkPad Geräte und der nächste/übernächste Werktag für Lenovo ThinkCentre Geräte. Beachten Sie, dass es sich um Zielvorgaben handelt, nicht um verbindliche Lösungszusagen.
• Reparaturen mit Express-Abhol- und Zustellservice per Kurier haben eine garantierte Bearbeitungszeit von drei Werktagen.

Serviceverfügbarkeit

• Garantieverlängerungen sind in allen EMEA-Ländern möglich, in denen das Produkt verkauft und repariert wird.
• Die Verfügbarkeit des Vor-Ort-Reparaturservice ist je nach Marke unterschiedlich. Der Vor-Ort-Service für Lenovo Think Produkte ist in west- und osteuropäischen Ländern, der Türkei und den meisten MEA-Ländern erhältlich*. Für Idea/Lenovo Produkte kann der Vor-Ort-Service in den meisten westeuropäischen Ländern sowie in ausgewählten osteuropäischen Ländern und GUS-Staaten erworben werden**.
• Der Express-Abhol- und Zustellservice per Kurier ist in Österreich, Deutschland, Irland und Großbritannien verfügbar.

* Frankreich ohne DOM/TOM und alle anderen Überseeterritorien und -dependancen
Nur auf dem britischen Festland
Osteuropa ohne das Kosovo

** Westeuropa ohne baltische Staaten, Island, Liechtenstein
Osteuropa – nur in Tschechien, Ungarn, Polen
GUS-Staaten – nur in Armenien, Georgien, Kasachstan, Moldau, Russland, Ukraine

16. Endbenutzerverzeichnis

Support

• Produkt und Seriennummer suchen: https://pcsupport.lenovo.com/solutions/find-product-name
• Support kontaktieren: https://pcsupport.lenovo.com/contactus
• Liste der Support-Hotlines: www.lenovo.com/support/phone
• Service-Provider suchen: pcsupport.lenovo.com/serviceprovider
• Produktregistrierung: https://support.lenovo.com/productregistration
• Ersatzteile suchen: https://support.lenovo.com/partslookup
• Ersatzteile bestellen: https://support.lenovo.com/partsorder
• PC-Tipps: https://pcsupport.lenovo.com/sk/en/solutions/ht503909
• Hilfe bei der Registrierung: www.lenovo.com/registrationsupport
• Lenovo Forums (Lenovo Foren): https://forums.lenovo.com

Garantie

• Garantiestatussuche: https://support.lenovo.com/warrantylookup
• Internationale Garantieleistungen: https://pcsupport.lenovo.com/solutions/ht505335
• Richtlinien für Garantieleistungen: https://support.lenovo.com/warrantylookup/warrantypolicy
• Richtlinie für Austausch-CRUs: https://support.lenovo.com/solutions/ht031627
• CID-Leitfaden: https://pcsupport.lenovo.com/solutions/ht104148

Kompatible Services suchen

• Lenovo QuickPick: https://www.lenovoquickpick.com/
• SmartFind: http://smartfind.lenovo.com/

17. Häufig gestellte Fragen zur Garantie

Laufzeitbeginn der Basisgarantie ohne Kauf einer Garantieverlängerung oder -erweiterung ändern

Frage: Lässt sich der Laufzeitbeginn der Basisgarantie auf das Kaufdatum ändern, wenn keine Garantieerweiterung erworben wurde?
Antwort: Ja. Kunden können das Kaufdatum direkt über diesen Link abändern: www.lenovo.com/registration. Wurde das Gerät innerhalb von 180 Tagen nach Lieferung ab Werk vom Endkunden gekauft, wird das neue Kaufdatum übernommen. Falls das Gerät erst später erworben wurde, wird dem Kunden eine Fehlermeldung angezeigt. Er kann dann über folgenden Link ein Ticket beim Lenovo Registration Support Team eröffnen: www.lenovo.com/registrationsupport. Der Laufzeitbeginn wird dann manuell geändert.

Garantieverlängerungen oder -erweiterungen kaufen und registrieren

Frage: Wie können Kunden das Registration Support Team kontaktieren?
Antwort: Das Team ist unter www.lenovo.com/registrationsupport erreichbar.

Frage: Wann und wie können Kaufdatum und Garantielaufzeitbeginn geändert werden?
Antwort: Sofern die Registrierung innerhalb von 180 Tagen nach Werksauslieferung des Systems erfolgt, kann der Kunde das Kaufdatum der Hardware bei der Registrierung eingeben. Falls die Registrierung erst nach Ablauf von 180 Tagen nach der Werksauslieferung des Systems stattfindet, muss der Kunde den Kaufbeleg an das Registrierungsteam schicken, damit der Laufzeitbeginn manuell geändert wird. (Hier ist zu beachten, dass es weniger als 180 Tage nach dem Kaufdatum sind – aufgrund des Zeitraums zwischen der Auslieferung ab Werk und dem Verkaufsdatum. Der Kunde kennt das Herstellungsdatum nicht, er erhält aber eine Fehlermeldung, wenn er versucht, das Kaufdatum auf ein Datum außerhalb dieses 180-Tage-Fensters zu ändern. Weitere Informationen siehe unten.) Falls die Registrierung erst nach Ablauf von 180 Tagen nach der Werksauslieferung des Systems erfolgt und der Kunde versucht, das Kaufdatum zu ändern, wird folgende Fehlermeldung angezeigt: Das Kaufdatum der Hardware ist außerhalb des zulässigen Zeitraums. Bitte wenden Sie sich an das Supportteam und reichen Sie den Kaufbeleg für das Gerät ein. Bei Service Packs in Papierform (180 Tage für alle Produkte) wird die Registrierung erst dann ausgeführt, wenn der Kunde entweder ein früheres Datum (das innerhalb der 180 Tage liegt) oder gar kein Kaufdatum angibt. Die Registrierung wird zwar verarbeitet, jedoch werden die Datumsangaben nicht geändert.

Frage: Wann kann eine Garantieerweiterung erworben und registriert werden?
Antwort: Eine Garantieerweiterung (außer Unfallschutz (Accidental Damage Protection, ADP)) kann jederzeit während der Basisgarantielaufzeit erworben und registriert werden. Wenn beispielsweise die Basisgarantie ein Jahr beträgt, kann die Erweiterung jederzeit während des ersten Jahres registriert werden. Läuft die Basisgarantie drei Jahre, stehen den Kunden drei Jahre für die Registrierung der Erweiterung zur Verfügung. Der Unfallschutz muss binnen 90 Tagen nach dem Hardwarekauf registriert werden.

Frage: Wann beginnt die Laufzeit der Garantieerweiterung oder -verlängerung?
Antwort: Die Garantieerweiterung oder -verlängerung beginnt mit dem Startdatum des Basisgarantiezeitraums. Hierbei ist zu beachten, dass in der Beschreibung der Verlängerung die vollständige Garantiezeit angegeben wird. Eine Garantieerweiterung auf vier Jahre meint also vier Jahre ab dem Laufzeitbeginn der Basisgarantie.

Frage: Sind Kunden schlechter gestellt, die eine Garantieverlängerung entweder am Anfang oder am Ende des Basisgarantiezeitraums kaufen?
Antwort: Nein. Die Laufzeit der Verlängerung bleibt dieselbe, unabhängig vom Kauf- und Registrierungsdatum.

Frage: Sind Kunden schlechter gestellt, die eine Garantieerweiterung (mit höherem Servicelevel) am Ende des Basisgarantiezeitraums kaufen?
Antwort: Kunden erhalten die volle Laufzeit der Garantieerweiterung, können aber natürlich das höhere Servicelevel nicht mehr für den bereits abgelaufenen Zeitraum geltend machen. Angenommen, ein Kunde kauft am Ende des ersten Jahres eine Garantieerweiterung mit drei Jahren Vor-Ort-Service für eine einjährige Basisgarantie mit Einlieferung durch den Kunden. Der Kunde kann die Erweiterung noch volle zwei Jahre nutzen, das erste Jahr der dreijährigen Erweiterungslaufzeit ist jedoch bereits verstrichen und damit verfallen. In einem solchen Fall werden von Lenovo weder Rabatte gewährt noch Zugeständnisse gemacht.

Garantie und internationale Abdeckung

Frage: Was wird von den internationalen Garantieleistungen (International Warranty Service, IWS) abgedeckt?
Antwort: Die Basisgarantie und Garantieverlängerungen (Abhol- und Zustellservice per Kurier, Vor-Ort-Service) sind abgedeckt. Andere Garantiepläne wie Unfallschutz (Accidental Damage Protection, ADP), Einbehalten der Festplatte (Keep Your Drive, KYD) oder Garantie für versiegelten Akku (Sealed Battery Warranty Extension, SBTY) werden von den internationalen Garantieleistungen nicht abgedeckt. Im Falle, dass Sie eine internationale Abdeckung für Unfallschutz, Einbehalten der Festplatte und Garantieverlängerung für versiegelten Akku benötigen, ziehen Sie die internationale Garantieerweiterung (International Service Entitlement, ISE) in Betracht.

Frage: Gelten die Bedingungen der internationalen Garantieleistungen auch für Computer der Marke Idea?
Antwort: Ja. Neben Notebooks, Desktop-Computern und Workstations der Marke Lenovo Think sind die internationalen Garantieleistungen auch für ausgewählte Idea/Lenovo Notebooks verfügbar. Unter folgendem Link können Sie ermitteln, ob die internationalen Garantieleistungen für ein bestimmtes Lenovo/Idea Produkt in Frage kommen: https://pcsupport.lenovo.com/ae/en/iwslookupidea.

Frage: Was kosten die internationalen Garantieleistungen?
Antwort: Die internationalen Garantieleistungen sind bei entsprechend qualifizierten Computern in der Standardgarantie enthalten. Die internationalen Garantieleistungen sind kostenfrei. Allerdings können in einigen Ländern zum Servicezeitpunkt Gebühren und Einschränkungen zum Tragen kommen, z. B. Kosten für Verpackung, Versand und Bearbeitung. Kunden werden zum Zeitpunkt der Serviceerbringung darauf hingewiesen, dass sie diese Kosten begleichen müssen.

Frage: Welche Laufzeit gilt für die internationalen Garantieleistungen?
Antwort: Die Laufzeit der internationalen Garantieleistungen basiert auf dem ursprünglichen Garantiezeitraum, der in dem Ursprungsland gilt, in dem das Gerät zuerst von Lenovo oder einem autorisierten Lenovo Händler verkauft wurde.

Frage: Welche Länder werden von den internationalen Garantieleistungen abgedeckt?
Antwort: Alle Länder, in denen der Gerätetyp von Lenovo oder einem autorisierten Lenovo Händler mit der Lenovo Herstellergarantie und/oder der Garantievereinbarung des Ziellands angekündigt, verkauft und unterstützt wird, sind abgedeckt.

Frage: Wie kann bestätigt werden, dass der PC für die internationalen Garantieleistungen qualifiziert ist?
Antwort: Diese Informationen sind auf der Lenovo Support-Website mit folgenden Schritten abrufbar:
1. Navigieren Sie zur Kontaktseite unter https://support.lenovo.com/contactus.
2. Suchen Sie nach Produkttyp, Serie und Unterserie.
* Beachten Sie, dass die internationalen Garantieleistungen NICHT für Ideacentre, Desktop Lenovo Serie, 3000 Serie, Smartphones und Tablets gelten.
3. Klicken Sie auf die Kachel/das Symbol für internationale Garantieleistungen.
4. Für Lenovo Think Geräte geben Sie den vierstelligen Gerätetyp ein (z. B. 20HD) und klicken dann auf „Senden“. Sämtliche Kontaktlisten werden unten auf der Seite angezeigt.
5. Für Produkte der Marken Lenovo/Idea, die noch von den internationalen Garantieleistungen abgedeckt werden, wird die Kontaktliste unten auf der Seite eingeblendet.
6. Um den Service für das Gerät zu initiieren, verwenden Sie die Kontaktnummer für das jeweilige Land.

Frage: Worin besteht der Unterschied zwischen den internationalen Garantieleistungen (International Warranty Service, IWS) und der internationalen Vor-Ort-Lieferung (International Onsite Delivery, IOD)?
Antwort: Was den ersten Teil der Frage betrifft, ist die Vor-Ort-Serviceerbringung international für alle Kunden verfügbar, wenn das Land, in dem sie sich befinden, den Vor-Ort-Service bietet. Ist in dem Land nur der Abhol- und Zustellservice per Kurier oder Einlieferung durch Kunden vorhanden, erhalten die Kunden dieses Servicelevel. Die internationale Vor-Ort-Lieferung, die global tätigen Kunden verkauft wurde, damit diese Anspruch auf internationalen Vor-Ort-Service erhielten, wird nicht mehr benötigt – diese Leistung ist bereits standardmäßig in den internationalen Garantieleistungen enthalten.

Frage: Worin besteht der Unterschied zwischen den internationalen Garantieleistungen (International Warranty Service, IWS) und der internationalen Garantieerweiterung (International Service Entitlement, ISE)?
Antwort: Mit den internationalen Garantieleistungen können Kunden, die mit einem entsprechend qualifizierten Lenovo Gerätetyp verreisen oder dessen Standort verlegen, in sämtlichen unterstützten Ländern eine Garantieleistung erhalten. Die internationalen Garantieleistungen gelten für die Basisgarantie sowie für Garantieverlängerungen (Abhol- und Zustellservice per Kurier, Vor-Ort-Service). Garantieerweiterungen sind nicht abgedeckt. Die internationalen Garantieleistungen sind kostenfrei (in einigen Ländern können Versand-/Bearbeitungsgebühren anfallen). Über die internationale Garantieerweiterung sind Kunden, die Unfallschutz (Accidental Damage Protection, ADP), Einbehalten der Festplatte (Keep Your Drive, KYD) und/oder Garantieverlängerung für versiegelten Akku (Sealed Battery Warranty Extension, SBTY) für Ihre Geräte registriert haben, auch außerhalb des Landes, in dem das Gerät gekauft wurde, abgesichert. Dies ist ein gebührenpflichtiger Service. Der Kunde muss die Teilenummer für die internationale Garantieerweiterung zusätzlich zu den Services Unfallschutz, Einbehalten der Festplatte und/oder Garantieverlängerung für versiegelten Akku erwerben. Jede Kombination aus Unfallschutz, Einbehalten der Festplatte und Garantieverlängerung für versiegelten Akku wird durch eine Teilenummer für die internationale Garantieerweiterung abgedeckt.

Frage: In welchen Ländern und Regionen wird die internationale Garantieerweiterung anerkannt?
Antwort: Die internationale Garantieerweiterung ist für die weltweite Gültigkeit (einschließlich China) konzipiert worden und löst ein großes Problem für unsere Verkaufsteams und unsere Kunden. Beachten Sie, damit der Service in einem Land anerkannt werden kann, muss der Service dort verfügbar sein und verkauft werden. Durch die Abdeckung der internationalen Garantieerweiterung sind nicht automatisch alle Services in allen Ländern verfügbar.

Frage: Ist die internationale Garantieerweiterung auch für Produkte der Marken Idea/Lenovo erhältlich?
Antwort: Nein. Die internationale Garantieerweiterung ist nur für Notebooks, Desktop-Computer und Workstations der Marke Lenovo Think verfügbar.

Frage: Können Kunden die internationale Garantieerweiterung auch für vorhandene Geräte erwerben?
Antwort: Ja. Kunden können den Service für ein bis fünf Jahre kaufen, aber die Laufzeit muss dem Garantiezeitraum entsprechen. Die internationale Abdeckung entfällt mit Ablauf der Erweiterungen und der Garantie. Die internationale Garantieerweiterung bietet nur Abdeckung für die Services Einbehalten der Festplatte, Unfallschutz und Garantie für versiegelten Akku.

Frage: Entsteht bei Geräten mit dem Garantieservice Abhol- und Zustellservice per Kurier/Einlieferung durch Kunden bei dem Erwerb der internationalen Garantieerweiterung auch ein Anspruch auf Vor-Ort-Service?
Antwort: Nein. Die internationale Garantieerweiterung bietet nur internationale Abdeckung für die Services Einbehalten der Festplatte (Keep Your Drive, KYD), Garantie für versiegelten Akku und Unfallschutz (Accidental Damage Protection, ADP).

Frage: Erhalten Kunden automatisch internationale Services, wenn sie nur die internationale Garantieerweiterung kaufen?
Antwort: Nein. Mit der internationalen Garantieerweiterung wird nur die internationale Abdeckung für Unfallschutz, Einbehalten der Festplatte und Garantie für versiegelten Akku hinzugefügt. Kunden müssen nach wie vor die Abdeckung für Unfallschutz, Einbehalten der Festplatte und Garantie für versiegelten Akku kaufen, wenn sie diese Services nutzen möchten.

Frage: Wenn ich zwei Upselling-Services (z. B. Unfallschutz und Einbehalten der Festplatte) kaufe, muss ich dann auch zwei internationale Garantieerweiterungen erwerben?
Antwort: Nein. Eine internationale Garantieerweiterung deckt alle in Frage kommenden Upselling-Services (Unfallschutz, Einbehalten der Festplatte und Garantieverlängerung für versiegelten Akku) ab.

Frage: Ist die internationale Garantieerweiterung in SmartFind verfügbar?
Antwort: Zukünftig wird die internationale Garantieerweiterung in SmartFind zur Verfügung stehen. Derzeit läuft ein Projekt, um die internationale Garantieerweiterung hinzuzufügen, aber bis zu dessen Abschluss muss das manuell erfolgen.

Frage: Kann ich über das Verfahren Embedded Services Sales (ESS) die Teilenummer für die internationale Garantieerweiterung in die Stückliste aufnehmen?
Antwort: Ja.

Frage: Wie erfolgen Services nach Garantieablauf für die Programme der internationalen Garantieleistungen und der internationalen Garantieerweiterung?
Antwort: Services nach Garantieablauf sind nur in dem Land möglich, in dem sie verkauft werden, zudem gelten für diese eigene Geschäftsbedingungen.

Frage: In Australien wird anstelle des Unfallschutzes (Accidental Damage Protection, ADP) aufgrund gesetzlicher Bestimmungen eine Gerätebruchversicherung (Accidental Damage Insurance, ADI) verkauft. Sind ADI und ADP das gleiche Angebot unter einem anderen Namen?
Gilt die internationale Garantieerweiterung ebenso für ADI wie für ADP? Antwort: Nein. ADI ist ein anderes und eigenständiges Angebot. Da die internationale Garantieerweiterung nur den Unfallschutz (Accidental Damage Protection, ADP) unterstützt, dieser aber in Australien nicht angekündigt wurde, wird er in Australien auch nicht unterstützt.